Banjo Ukulele - Infos zur Banjo Ukulele

facebook badge
seittest
INFORMATIONEN Trage Dich hier ein und Du bekommst immer die neusten Informationen zum Ukulele lernen:

Vorname:

E-Mail-Adresse:



Partner:

Gesangsunterricht





Banjo Ukulele - Ukulele Arten


  • Eine der bekannten Sonderformen der Ukulele ist die Banjo Ukulele, oder einfach Banjolele. Wie der Name schon sagt ist sie eine Kreuzung aus Ukulele und Banjo. Der Korpus, hier Kessel genannt, ist mit seinen ca. 8 Zoll sehr klein für ein Banjo passt jedoch hervorragend zum Rest des Instrumentes. Der Hals ist von einer Ukulele übernommen und typischerweise mit Bünden versehen. Die Bespannung erfolgt mit Nylonseiten und nicht wie bei einem Banjo üblich mit Stahlsaiten. Die Standartstimmung, die schon im ersten Lehrwerk für diese Ukulele angegeben wurde, ist in G-C-E-A. Wie bei der Ukulele aber üblich kann man auch experimentieren ob sie in anderer Stimmung nicht besser klingen mag. Sie wurde wohl hauptsächlich entwickelt, weil die Ukulele unverstärkt für manche Zwecke zu leise klang. Aus der Kreuzung dieser beiden Instrumente entstand ein wirklich lautes Instrument was sich in den 1920 bis 1930 im englischsprachigen Raum einer großen Beliebtheit erfreute. Erfinder Alvin D. Keech meldete sie schon 1918 unter dem Namen Banjulele zum Patent an. Etwas verwirrend ist, dass es nachweislich früher Formen dieses Instrumentes gab. Es es ist jedoch nicht ganz klar ob Alvin Keech der Erbauer dieser früheren Formen war. Heutzutage ist sie wohl eher ein Exot mit eigenem Klangcharakter.