Ukulele Geschichte - Infos zur Ukulele Geschichte

facebook badge
seittest
INFORMATIONEN Trage Dich hier ein und Du bekommst immer die neusten Informationen zum Ukulele lernen:

Vorname:

E-Mail-Adresse:



Partner:

Gesangsunterricht





Ukulele Geschichte - Ein kleiner Exkurs


  • Die Entstehung der Ukulele lässt sich mit einiger Sicherheit auf das Jahr 1879 zurückdatieren. Ein britisches Schiff, mit Einwanderern von der portugiesischen Inseln Madeira brachte den Vorläufer der Ukulele mit nach Hawaii. Hierbei handelte es sich um ein Instrument welches "Machête" oder auch "Braguinha" genannt wurde. Es hatte damals schon 4 Saiten und einen kleinen Korpus und war eine lokale Abwandlung des portugiesischen Saiteninstrumentes namens "Cavaquinho". In der brasilianischen Musik wird es heute noch gerne eingesetzt und erfreut sich großer Beliebtheit. Die Überlieferung erzählt, dass die Hawaiianer schnell vom einzigartigen Klang der "Braguinha" verzaubert waren und dies Instrument für Ihre Musik zu nutzen wussten. Da an Bord des portugiesischen Schiffes auch einige Handwerker mit nach Hawaii gekommen waren, konnte man schnell ein paar Instrumente für die lokale Bevölkerung herstellen.

    Die "Braguinha" wurde in Hawaii etwas größer gebaute und erhielt Darm- statt Stahlsaiten. Auch änderte sich die Stimmung von der Quinten- hin zur Quartenstimmung. Es dauerte noch einige Jahre, bis die Ukulele ihre heutige Form erhalten hat, doch liegen die Wurzeln der Ukulele im aufeinandertreffen zweier Kulturen begründet. Für die Namensgebung dieses neuen Instrumente gibt es verschieden Versionen. Eine weit verbreitete besagt, dass den Hawaiianern die Finger, die sich beim Spielen schnell über das Griffbrett bewegen, sehr fasziniert haben. Deshalb der Name "Ukulele", was wohl soviel wie hüpfender oder springender Floh bedeutet. Eine weitere Legende besagt, dass einer der ersten virtuosen Spieler der "Machête", für den späteren Namen "Ukulele" verantwortlich ist. Er war ein quirliger nicht gerade großer englischer Militäroffizier und bekam so den Spitznamen hüpfender Floh -"Ukulele". Später ging sein Spitzname dann auf das weiter entwickelte Instrument Ukulele über.

    Die weltweite Bekanntheit der Ukulele begann um das Jahr 1915 herum. Hawaiianische Musik erfreute sich an der U.S Westküste zunehmender Beliebtheit. Somit gab es auch eine steigende Nachfrage nach Ukulelen, die von den bisherigen Herstellern nicht mehr bewältigt werden konnte. Große Gitarrenhersteller wie z.B. Martin oder Gibson stiegen in das Geschäft mit ein und bedienten den wachsenden Markt. Im laufe der Jahre prägten diese neuen Instrumente das vielfältige Gesicht der Ukulele entscheidend mit. Die Ukulele hat sich heutzutage einen festen Platz in der modernen Musik gesichert. Sie ist mit Ihrer Klangvielfalt sowohl als Begleit- als auch eigenständiges Soloinstrument nicht mehr wegzudenken